WDF 53 – Design

Das neue Bürogebäude WDF 53 und ROT 24 für den Softwarehersteller SAP versinnbildlicht, was modular-serielles Bauen von Morgen bedeutet: eine Symbiose von Werk- und Maßanfertigung in konkurrenzlos schneller Planungs- und Bauzeit.

Eine reduzierte, geometrische Gestaltungslinie definiert den Innenraum. Das Prinzip der Module findet sich auch im Kommunikationsdesign wieder: Einzelne Elemente werden unterschiedlich kombiniert und durch stark reduzierte Typografien und Piktogramme ergänzt. Informationselemente wie Stockwerkübersichten finden sich in der Mittelzone, dem sogenannten „Hub“ sowie in den Besprechungsräumen, welche nach berühmten Modulbauten, Gebäudekomplexen und Stadtvierteln im Stil des Metabolismus, Strukturalismus und Brutalismus benannt wurden.

Während im WDF 53 das Wort „yes“ prangt, leuchtet den Mitarbeiter:innen im Gebäude ROT 24 „now“ farbig hinterleuchtet entgegen.

Status:
Realisiert

Schmuckgrafiken, in Form von Sekundenzahlen auf Treppenpodesten, sollen zur Bewegung anregen.

Sie zeigen die verlängerte Lebensdauer beim Treppenstieg im Vergleich zum Aufzug. Der Hub wird zudem durch große Zitate von David Wong und David Hockney verziert.

Minimalistisch gestaltete Piktogramme greifen
den industriellen Charakter des Gebäudes auf.

In den Innenhöfen werden Leuchtschriften zur Kunstinstallation.

Während im WDF 53 das Wort „yes“ prangt, leuchtet den Mitarbeitern im Gebäude ROT 24 „now“ farbig hinterleuchtet entgegen.

Reduzierte Wandgrafiken bieten Identifikation und Orientierung.

Der 10 Meter hohe LED-Schriftzug „yes“
begrüßt die Mitarbeiter:innen im Innenhof des WDF 53.

Projektdaten

Standort
Hasso-Plattner-Ring 7a
69190 Walldorf
Auftraggeber
SAP SE
Planungsbeginn
03/2017
Fertigstellung
02/2019
Fläche
10.000 m2
Planung

Scope Architekten GmbH

Team
Oliver Kettenhofen, Mike Herud
Fotos
Zooey Braun
Verwandte Projekte
All for One – Design
Teilen