Meetingraum Q6/Q7

Ein Raum um Retailprodukte kennenzulernen

Im Mannheimer Stadtquartier Q6/Q7 ermöglicht SAP Händlern digitale Retail Produkte näher kennenzulernen. In diesem Zusammenhang wurde ein multifunktionaler Präsentations- und Meetingraum konzipiert.
SAP verfolgt mit diesem Projekt die Strategie, Kunden im Objekt aktuelle Produktentwicklungen zu präsentieren.

Der Meetingraum liegt an einer repräsentativen Gebäudeecke, so dass der Wunsch nach einer zusätzlichen Fern- und Außenwirkung bestand. Die Gestaltung trägt diesem Wunsch Rechnung. In diesem Kontext kommt der Decke als „Fassade des Innenraumes“ eine besondere Bedeutung zu. Die gestaltprägenden Formteile integrieren dabei die Raumbeleuchtung und wirken sich günstig auf die Akustik des Raumes aus. Die trichterförmigen Formteile der Decken finden sich auch in der Gestaltung des Empfangstresens wieder und wurden hier mit goldenen Glasflächen hinterlegt. Die gepolsterte Wand mit integriertem Präsentationsscreen geht in eine Holz-Wandverkleidung und ein daran angeschlossenes Sideboard über. Das Sideboard aus stark strukturierter Esche liegt dabei auf einem weißen Sockel auf, der sich aus dem Empfangstresen entwickelt. So fließen Wände und maßgeschneiderte Möbel wie selbstverständlich ineinander.Ein skulpturaler und aus Corian gefertigter Konferenztisch bildet das Zentrum des Raums. Im Kontrast zur glatten und harten Oberfläche des Tisches ruht dieser auf einem hochfloorigen Teppichboden, der die Form des Tisches als Intarsie wiederspiegelt. Das Spiel mit dynamisch, fließenden Formen und einer ausgewogenen Material- und Farbkombination macht die Gestaltung dieses besonderen Raumes aus. 

Projektdaten

Standort
Q6 Q7
68161 Mannheim
Germany
Auftraggeber
SAP SE
Planungsbeginn
03/2016
Fertigstellung
11/2016
Baukosten
250.000 €
Fläche
125 m2
Planung
SCOPE Architekten GmbH
Team
Oliver Kettenhofen, Mike Herud
Ines Fahsel, Jerzy Wianecki
Planungspartner

Diringer & Scheidel 

Real Innenausbau

Crottendorfer Tischlerhandwerk GmbH

Fotos
Zooey Braun
Teilen
SAP hebt sich mit seiner „Live-Präsentation“ der digitalen Retail-Lösungen vom Wettbewerb ab.

Die Dynamik der Innenarchitektur wirkt dabei modern und futuristisch zugleich und schafft den idealen Rahmen für die Präsentation von zukunftsweisenden Softwarelösungen.