Neubau Bürokomplex WDF49

Erlebbare Kommunikation

Offenheit, Transparenz und Kommunikation dienen als konzeptionelle Richtlinien für die Planung zweier voneinander unabhängiger Solitärgebäude.

Die Treppe als architektonisches Element ist gebau­te Kommunikation und das Sinnbild für die funktio­nale Verbindung von Arbeitsprozessen und Abläu­fen innerhalb eines Gebäudes. Ziel des Entwurfes ist es, Kommunikation erlebbar zu machen. Die Ar­beitsebenen gliedern sich dabei in Halbgeschosse, die über großzügige Freitreppen miteinander ver­bunden sind. Der zweite Bauabschnitt folgt der formalen Äs­thetik des ersten Bauabschnittes in seiner linearen Gliederung der Fassade. Das Gebäudekonzept leitet sich aus der programmatischen Vielfalt der Ar­beitsprozesse der SAP ab. Innerhalb des flexiblen Grundrisses sind alle Arbeitsformen von Einzelbü­ro, Kombibüro und Großraumbüro möglich. Die Freitreppen erfüllen mehrere Funktionen:

  • Verbindung der Halbgeschosse
  • Schaffung von Blickbeziehungen
  • Metapher Kollaborationsgedanke
  • Tribüne für Präsentationen
  • Erweiterung des Arbeitsraumes
  • Kommunikationszone

 

Status:
In Planung
Prämiert
Innenhof

Projektdaten

Standort
Dietmar-Hopp-Allee
69190 Walldorf
Germany
Auftraggeber
SAP SE
Wettbewerb
1. Platz
Planungsbeginn
10/2015
Fertigstellung
12/2018
Baukosten
43.000.000 €
Fläche
16.000 m2
Planung
SCOPE Architekten GmbH
Team
Oliver Kettenhofen, Mike Herud
Mentor Halili,
Michael Kapouranis, Emina Osmic, Philipp Schönen, Jerzy Wianecki, Sebastian Zaune, Sophia Zouros
Illustrationen
bloomimages Hamburg
Teilen
Innenhof
Innenhof

Die Treppe als verbindendes Element wird zur Metapher gebauter Kommunikation.

Erlebbare Kommunikation