WDF 53

Individualität in Serie

Für das neue Bürogebäude der international agierenden SAP hat SCOPE gemeinsam mit dem Bauherrn bisherige Standards hinterfragt und ein Konzept entwickelt, das sowohl auf die Unternehmenskultur des Kunden, als auch auf die Anforderungen unserer Zeit reagiert und einem starken Unternehmenswachstum mit ebenso qualitätsvoller wie unkonventioneller Lösung begegnet: Die Architektur greift die modulare Idee in der Kubatur auf und entsteht vor dem Hintergrund eines agilen und kollaborativen Arbeitsplatzkonzeptes.

Das Stahlskelett des viergeschossigen Baukörpers wurde in der Werkshalle angefertigt und vor Ort errichtet, wodurch die Rohbauphase lediglich acht Wochen in Anspruch genommen hat. Die einzelnen Module gruppieren sich auf allen Geschossen zu zwei unterschiedlich tiefen und sich gegenüberliegenden Gebäudespangen, die an eine verbindende Mittelzone angegliedert sind. Dadurch entstehen zwei mit Glas überdachte Innenhöfe, die als vertikale Lufträume mit Aufenthaltsqualität dienen. Zusätzlich sind die gruppierten Module stellenweise zueinander verschoben, wodurch Balkonrückspringe entstehen und die Modularität des Gebäudes in seiner charakteristischen Architektur ablesbar bleibt. Auch die seriell gefertigte Lochblechfassade, mit welcher der Rohbau umschlossen wurde, unterstützt die Performanz des Industriellen. Die unterschiedliche – und anhand eines Sonnenstandmodells errechnete – Lochmusteranordnung verleiht den horizontal verschiebbaren Fassadenelementen nicht nur eine individuelle Gestaltung und hochwertige Optik, sondern dient gleichzeitig der Verschattung und ermöglicht dadurch den Verzicht eines Raffstores.

 

Status:

Die Lochblechfassade mit ihren vorgehangen Schiebeläden erzeugt durch den fließenden Übergang von Wandflächen zu Fensterelementen ein homogenes Bild.

Die gruppierten Module sind stellenweise zueinander verschoben, wodurch Balkonrückspringe entstehen und die Modularität des Gebäudes in seiner charakteristischen Architektur ablesbar bleibt.

Projektdaten

Standort
Hasso-Plattner-Ring 7a
69190 Stuttgart
Auftraggeber
SAP SE
Planungsbeginn
03/2017
Fertigstellung
02/2019
Baukosten
28.000.000 €
Fläche
10.000 m2
Planung

Scope Architekten GmbH

Team
Oliver Kettenhofen, Mike Herud, Andreas Witte, Sophia Zouros, Jerzey Wianecki, Malgorzata Polakowska
Planungspartner

ADK Modulraum

Fotos
Zooey Braun
Teilen